Thursday, July 31, 2014

I lose the one I was when I was with you.




 OUTFIT 
  shoes - Nelly
sweater - Mango
necklace - Bijou Brigitte
rucksack - Primark
coat - orsay
Einen alten Pullover (okay, mit alt meine ich aus der letzten Saison) herauskramen. Schuhe alt (wir halten an dieser Stelle fest, dass ich mit alt lediglich von letzter Saison spreche. Notiz an mich selbst: Nicht alle Menschen weisen dieses Konsumdenken auf. Notiz an euch: Steinigt mich bitte nicht. *Ergänzung: Aber vermutlich genau deshalb seid ihr hier?!) Bluse, Rucksack, alles alt. Neu ist also nur die Hose, wobei ich die auch schon ein Weilchen habe. 
WARUM ICH DAS ALLES ERZÄHLE? Nun, manchmal langweilt der eigene Kleiderschrank, aber man hat kein Geld übrig oder keine Motivation einkaufen zu gehen. Dabei reicht es oft, "alte" Lieblinge hervorzuholen und miteinander zu kombinieren, um sich wieder wie neu angezogen zu fühlen. Eine Kombi, die immer funktioniert: Blusenkragen aus dem Pulli hervorgucken lassen, Statementkette, fertig.

Saturday, July 26, 2014

Mein obligatorischer Festivalbeitrag.

Klar. Ihr habt schon die ganze Zeit darauf gewartet, einen neuen Festivalbeitrag zu sehen, right? Wie jedes Jahr erfolgt auch hier die obligatorische Erwähnung meiner Festivalbesuche. Heute: Hurricane 2014. Oder wie Instagram sagen würde #hurricane14. Ja, ich war dort und ja, ich trug Festival-Outfits. (So nennt man die Kleidung, die man auf einem Festival trägt, die sich zumindest in meinem Fall nicht von Sommerkleidung unterscheidet, aber gut.)
Bei mir hat es sich dieses Jahr ganz spontan ereignet. 5 Tage vorher bekam ich den Anruf von h&m "Hey, wir nehmen dich mit." und ich sagte "Wuhuuuuuu. WUUUUHUUUUUU!" ohne Zelt, ohne Urlaub und hm, eigentlich auch ohne Geld. Aber da meine Freunde traditionelle Hurricane-Besucher sind, brauchte ich auch nicht viel.
Da sich der Wettergott pünktlich zum Festival (und zwar zu jedem!) überlegt, launisch zu werden und abwechselnd Sonne und Regen vom Himmel fallen lässt, braucht man funktionelle Kleidung. Und an dieser Stelle möchte ich auf den Zalando Festivalguide hinweisen, der für unerfahrene oder erfahrene Festivalbesucher_innen alles Wichtige zusammengestellt hat. Regenjacke, Schlafsack, Zelt und eine ordentliche Ladung an Produkten. 


Und ihr habt auch schon die ganze Zeit darauf gewartet zu sehen, wie ich nun wirklich auf einem Festival rumlaufe, right? (Sofern ich noch laufen kann.) Ihr könnt es ruhig zugeben. Dann gebe ich auch zu, dass ich das mit Tape umgebundene Tetrapak nur trage, wenn Festival ist. Und auch nur, weil Glasflaschen oder PET-Flaschen auf dem Gelände nicht erlaubt sind. 
Und wieder einmal geht mein ganzer Dank an meinen guten Freund Pablo, der einfach die besten Fotos macht und mein persönliches #hurricane14 zumindest an vorzeigbarer Stelle fotografisch festgehalten hat. Man sieht: Ich habe nach wie vor eine Schwäche für Katzen.






Achso, auf dem unteren Bild ist übrigens eine Besucherin, die ich ansprach, damit sie sich als meine Freundin ausgibt. Elena, danke, das war fantastisch! 

Friday, July 25, 2014

Say Y.E.S. to Y.A.S.!


Ich habe soeben entdeckt, dass die Jacke aus meinem ABOUT YOU Post doch verfügbar ist. Und zwar im SALE. Von 70€ runtergesetzt auf 20€! Und habe nebenbei bemerkt, dass Y.A.S. Potenzial hat meine neue Lieblingsmarke zu werden. Hier der Beweis: 


Tuesday, July 22, 2014

90's POP: Birthdaygirl Joleena meets ABOUT YOU!

An meinem Geburtstag tauche ich in die Vergangenheit - zurück in die 90er! Warum? Weil gerade in jedem Magazin und auf jedem Blog die gesamte Modewelt "Crop" steht. Das hat auch ABOUT YOU festgestellt, und hat sämtliche Keypieces aka Comic-Prints, Plateauschuhe, zerissene Jeans und Crops in ihr Sortiment aufgenommen. Meine Vorliebe für die 90er-Mode kennt ihr bereits und nun durfte ich diese noch einmal zum Besten geben!







 OUTFIT 
Shoes - Adidas Neo
Sunglasses, Hair Accessoire - H&M
Fakeleather Jacket - Sheinside
Ich bin jetzt 1/4 Jahrhundert alt. Das heißt in den 90ern war ich noch sehr klein. Ich krabbelte in das Jahrzehnt hinein und ging im Alter von 11 Jahren mit fast abgeschlossenem Grundschulabschluss hinaus. Aber dennoch erinnere ich mich noch sehr gut daran, wie ich das erste Mal ausriss um "Tiger zu gucken" (damit meinte ich die Katzen des Nachbarn) oder lauthals Mila Superstar in unserem Wohnzimmer spielte (mit einem Luftballon und um es authentisch zu halten: Inklusive entsprechender Geräusch-Kulisse). In der Schule spielten wir Umweltpolizei (JAWOHL!) und Sailor Moon (ich als Sailor Venus - natürlich!). Bei der Mini-Playback-Show sang ich Spice Girls und das erste Album, das ich in den Händen hielt war von Blümchen.
Wer nun nicht weiß, wovon ich rede ist entweder zu jung oder zu alt. Aber das macht nichts, denn: Die 90er sind zumindest modisch zurück und ich stahl schon oft ein aktuell bekanntes Songzitat: "You're from the seventies, but I'm a nineties bitch" - denn "I don't care, I love it." 



Meine Lieblinge aus den 90ern:
Lieblingssong?
Früher war es definitiv Herz an Herz von Blümchen von 1995. Ich lieber 90er-Parties und freue mich dann über fast jeden Song (stellt euch mich singend vor: "Call him Mr. Raider call him Mr. Wrong" oder "Quit playin' games with my heart"). Aber mein Herz blüht auf, wenn R.E.M mit "Losing my Religion" im Radio läuft.
Lieblingsband?
Kelly Family? MÖÖP. Backstreet Boys? MÖÖP. Ich war eindeutig Team 'N Sync und habe alle anderen Bands eiskalt ignoriert. Fragt mich nicht warum. Aber ich sag mal so: Justin Timberlake, vielleicht?!
Lieblingsgetränk?
Uuuuuh, ich erinnere mich noch daran, dass ich nie Süßgetränke durfte. Darum war es immer so spannend, wenn ich Cola trinken durfte. Oder Eistee. 
Lieblingskleidungsstück? 
Damals hätte ich sicherlich meine Schlaghose erwähnt. Heute verbinde ich Crops und coole Caps mit den 90ern. Aber erinnert ihr euch noch an Plateau-Buffalos und Tattooketten? OMG. 
Lieblingssendung?
AAAAAH, ihr ahnt es. Ihr ahnt es. Ich muss nochmal kurz in mich gehen um euch zu überraschen. Geht nicht. Natürlich Sailor Moon, dicht gefolgt von Mila Superstar. 
Lieblingssüßigkeit?
Oh, es gab immer diese tolle Schlickertüte für 1DM (ich weiß schon gar nicht mehr, wie die korrekte Schreibweise ist). Jedenfalls stand ich dann mit meiner Mark vor dem Kiosk und wünschte mir, ein bisschen was von denen und ein bisschen was von denen, aber bitte nur die roten Schlangen und dann noch zwei Center Shock. Apropos Kaugummi. Mit Hubba Bubba wusste Opa mich beim Einkaufen glücklich zu machen.





 OUTFIT 
Shoes - Reebok 



Vielen Dank an das großartigste Team, das mir bei der Umsetzung dieses Beitrags geholfen hat. 

Fotografie. Pablo Heimplatz
Visa. Insa W.
Assistenz. Axel Füllgraf



kindly supported by ABOUT YOU

Thursday, July 17, 2014

FESTIVALLOVE.



MUAAAAAAAH, ihr habt Festivalvideos satt? Ach nööö, eins geht noch! :)

Wednesday, July 16, 2014

SMS von gestern Nacht.

 OUTFIT 
  shoes - New Yorker
dress, sweater, hat - H&M ALTERNATIVE
rucksack - Primark
fake leather jacket - sheinside

Nun. Ich will es in die richtigen Worte formulieren, was ich denke, aber ich stelle nur Theorien und Szenarien auf, und versuche so richtig einzuschätzen, warum du an mich denkst an einem Sonntag und dich ärgerst, dass ich mich nicht melde.
Unabhängig davon, ob ich das nun eindeutig richtig einsortiere, bleibe ich bei den Fakten: Ich habe eine Erwartung nicht erfüllt. Vielleicht eine ganz logische. Eine Abmachung nicht eingehalten. Aber bei dieser gesamten Betrachtung fragte ich mich, wie wir uns eigentlich definieren und wie man in dieser Definition nach Erfahrungen und angelesenem Wissen sich zu verhalten hat um dem ganzen auf die Schliche zu kommen, zum einen was das sein könnte und zum anderen, wie es sein konnte, dass ich eine Erwartung nicht erfüllt habe. Um dir nicht zu Nahe treten zu wollen, benenne ich erstmal meine Seite. Ich finde dich außergewöhnlich und sympathisch. Ich habe Angst mein Interesse könnte überinterpretiert werden.

Denn ich weiß: Es wird nicht mehr als das sein.

Thursday, July 10, 2014

Alle sind im WM-Fieber? Ich auch.


SAT1 fragte mich, wie bei mir die WM modisch aussieht. Und die Antwort dazu findet ihr inklusive eines kleinen Interviews hier: KLICK

Und einen herzlichen Dank an Lali für die Bilder!