Joleena at based. Fashion Blog from Hamburg.

Sunday, August 31, 2014

Joleena for BabyG!

Ich war nie ein Uhrenmensch. Das hat zwei Gründe. Zum Einen kann ich überhaupt nicht mit Zahlen und zum Anderen habe ich immer vergessen, dass ich eine Uhr umhabe. Dann bin ich mit ihr duschen gegangen, hab mit ihr abgewaschen und ja, am Ende war sie dann kaputt. Also gab ich erstmal auf. Bis jetzt, als BabyG fragte, ob ich an der Blogger-Challenge teilnehmen möchte: Drei Blogger, jeder eine Uhr und ein Outfit für 200€ passend zur Uhr stylen. Nun habe ich eine wasserfeste Uhr, mit der ich duschen und abwaschen kann.
Und das ist nun das Outfit, das ich ershoppt habe. Wenn ihr mit dem Mauszeiger über das Bild fahrt, könnt ihr sehen, wo ihr die Produkte erwerben könnt.


Falls es jemandem unklar war: Ich habe die Uhr behalten dürfen und 200€ zum Shoppen bekommen. Vielen Dank an BabyG!

Friday, August 29, 2014

GOOD COUTURE - Bloggers 4 Charity!

Seien wir mal ehrlich - irgendwie könnte alles besser sein. Der Nachbar könnte sein Auto öfter mal stehen lassen, Hans könnte einen Döner weniger essen und ich könnte theoretisch auch weniger shoppen. Wenn wir so anfangen, könnte das Gras eigentlich auch grüner sein. Ach, dann lass uns einfach gar nichts verbessern. Viel zu viele Baustellen, viel zu anstrengend. 
FALSCH. Jeder so viel er kann. Auch kleine Schritte bewegen etwas. Und darum bin ich stets bemüht euch Labels vorzustellen, die genau dieses soziale Engagement umsetzen. Beliya ist ein Taschenlabel, das versichert mit jedem Kauf einer Tasche/eines Accessoires für ein Jahr die Schulbildung für ein Kind in Afrika zu finanzieren. 

Vor zwei Jahren stand ich das erste Mal völlig ungläubig vor den beiden Beliya-Gründerinnen. Ich bin ihnen bestimmt als eine der penetrant bohrendsten Bloggerin in Erinnerung geblieben. Und wie gewährleistet ihr das die Unterstützung wirklich bei den betroffenen Kindern ankommt? (In dem die Beliya-Ladies wirklich regelmäßig überprüfen und kontrollieren und das auch vor Ort.) Und wo kommt das Leder her? (Von Herstellern, bei denen dieses Leder quasi übrig blieb oder retourniert wurde.) So ging das den ganzen Abend und die beiden wurden nicht müde mir jede Frage zu beantworten. Seit dieser Begegnung verfolge ich den Werdegang und freue mich jedes Mal, wenn ich etwas von ihnen im Fernsehen oder in der Zeitung sehe. (Für weitere Informationen zur Unternehmens-Philosophie schaut ihr hier.)


Letztes Jahr gewann Beliya den Hamburger Marketing Preis ("HAMMA", im wahrsten Sinne des Wortes) und bekamen als Sonderpreis in der Kategorie Social Marketing eine Plakatkampagne gesponsert. GOOD COUTURE heißt die mit bereits 4 Motiven (4 verschiedene Taschen-Modelle) in ganz Hamburg für ca. 1,8 Mio. Menschen erschienene Kampagne. Haut Couture und ein gutes Gewissen - Good Couture eben. 

Nun suchen die beiden Gründerinnen das schönste Styling für die neue Believe-Tasche. Bloggers 4 Charity heißt diese Aktion. Am Ende entscheidet eine Jury aus Beliya-Chefdesignerin Andrea Noelle, Marcus Luft (Gala Fashion Designer), Annika Fröhlich (ABOUT YOU), Natalja Wall (myClassico.com) und Anastasia Velminski (GRAZIA) welche/r Blogger/in gewinnt. Und ich schicke dieses Outfit in die Runde:



Das Outfit könnt ihr ganz easy nachstylen mit Pieces der Partner ABOUT YOU und MyClassico:


Und liebe Beliya-Mädels, guckt mal wie sich mein Outfit in eurer Kampagne machen würde! :)


Ihr könnt übrigens auf www.goodcouture.de am Gewinnspiel teilnehmen und 100 tolle nachhaltige Preise gewinnen im Gesamtwert von über 4000€ (z.B. Kosmetikpakete von STOP WATER WHILE USING ME oder samova Tee Pakete!)

____
Ein ganz großes Dankeschön geht an Axel Füllgraf, der die tollen Fotos geschossen hat! Stalken könnt ihr ihn hier.

Wednesday, August 20, 2014

Happy birthday to me.

Ihr wollt sehen, was passiert, wenn ich einen Post versuche zu schreiben und es will einfach kein vernünftiger Text dabei herauskommen? Ich habe an drei verschiedenen Tagen nicht mehr als zwei verschiedene Einstiege in diesen Post zustande bekommen und das Weiterschreiben ist mir gänzlich misslungen. Was soll ich also tun, wenn ich diesen Beitrag einfach endlich zeigen möchte?

Einleitung 1: An seinem Geburtstag, noch dazu an seinem 25sten, kann man gar nicht overdressed sein, oder? Darum hab ich mein schönes Pailettenkleid von Zara hervorgeholt, in der Hoffnung diesmal nicht, wie Silvester, am Ende der Nacht auf dem Badezimmerboden aufzuwachen (nachzulesen hier). Vorsichtshalber beließ ich es diesmal bei Sneakern. War ja immernoch eine WG-Party.

Einleitung 2: Mit diesem Zara-Kleid verbinde ich eine Absturznacht der Superlative (nachzulesen hier). Nun war es Zeit es wieder für das richtige Event vorzuholen und mir selbst zu beweisen, dass es auch anders geht.

Ich lasse sie euch lesen und sage euch: Meine Party war großartig, weil ihre Gäste großartig waren. 





Tuesday, August 12, 2014

GIVEAWAY! CHELSEA BOOTS im Wert von 140€!

Jaja, die Chelsea Boots. Die sind schon ziemlich schnieke. Gehören irgendwie einfach in den Schuhschrank. Das kann man z.B. auf meiner Pinterest-Inspiration sehen. DUO hat mir freundlicherweise ein Paar zur Verfügung gestellt, das ich nun an euch verlosen kann. Das ist noch schnieker. So und am schnieksten wäre nun, ihr würdet alle mitmachen!


Dieses Paar (Gr. 39, braun) könnt ihr hier gewinnen:
a Rafflecopter giveaway

Thursday, August 7, 2014

Der Norden ist launisch, was zieh ich an?

OUTFIT 
shoes - New Yorker
scarf - Zara
pullover - Monki
rain jacket, jeggins - Primark

PHOTOGRAPHY - VICKY in TIMMENDORF

Der Norden. Bekannt für Wetterumschwünge. Die ganzen Tage waren sonnig und schön. Heute? Regen. Und ich? Fahr trotzdem mit dem Rad zur Arbeit. Das Outfit dafür fotografiere ich euch demnächst mal ab. Fahrradfahroutfitinspiration. Gibt es ja nicht so häufig. Jedenfalls habe ich noch nie auf Pinterest nach "gutaussehender, funktionaler Fahrradbekleidung" gesucht. Warum alle Festival-Style hypen, aber sich keiner für einen tollen Fahrrad-Style interessiert ist mir ein Rätsel. Fahren nicht viel mehr Menschen Fahrrad, als dass sie Festivals besuchen? 

Wednesday, August 6, 2014

What's in my bag?


iPhone. iphone-Kopfhörer. iphone-Ladekabel. Ohne? GEHT NICHT. Spiegel von Bijou Brigitte. Lippenstift von MAC. Farbe: Impassioned. Wasser. Weil: Ich grundsätzlich an der Ampel Durst habe. Und Schlüssel. Immer zuviele und Schlüsselanhänger von denen ich mich nicht trennen kann. Z.B. der Schutzengel-Anhänger, der mir vor Jahren geschenkt wurde. Oder der süße Asics-Schuh.

Tuesday, August 5, 2014

Eine Ode an die neue Lieblingsjacke.

Carrie Bradshaw würde sagen, diese Jacke ist so fashionable, sie lässt sich nicht einsortieren. Und sie hat Recht. Ich habe letztens einem guten Freund versucht zu erklären warum. (Es könnte sein, dass ich zu diesem Zeitpunkt leicht angeheitert war und er definitiv auch, denn er hat wirklich interessiert und angeregt mitdiskutiert. Bzw. er hatte mir gefälligst zuzustimmen, da gab es keine zwei Meinungen.)

Sie ist keine Casual-Sportjacke, denn sie hat einen ganz weichen, feinen Stoff. Fast wie Seide. Wir reden hier nicht von einem typischen, lässigen Parka, wobei sie vom Schnitt her ähnlich ist. Auch muss ich dieser Jacke die Bezeichnung Trenchcoat absprechen, dafür ist die Silhouette zu ungenau. Ein Kordelzug ermöglicht die Taille zu betonen. Es ist keine Übergangs- oder Winterjacke, viel mehr eine Jacke, die man sich bei angenehmer Temperatur mal überwirft. Eine Jacke, die funktional aussieht, aber die man nicht funktional nutzt. Sie hält keinen Regen zurück, schützt nicht vor Wind. Wäre sie normal, dann hätte sie nicht einen diagonal verlaufenden Frontreißverschluss. Und sie hat eine Kapuze. Eine weite Kapuze. Und dennoch sieht sie so edel aus. Ein matter Seidenlook. Meine neue Jacke ist so schön. Sie ist so schön.


Falls ihr sie auch unbedingt haben wollt. Hier gibt es sie.